Beratung und Hilfen

Schulberatung

Allgemeine Informationen als auch Einzelberatung:

  • bei Fragen zur Schullaufbahn
  • bei Fragen zur beruflichen Orientierung
  • bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • bei besonderen Begabungen
  • zur Unterstützung der schulischen Entwicklung
  • bei Verhaltensproblemen
  • in schulischen Krisensituationen
Schulberatung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 358.0 KB

Beratungslehrerin der Schule: Monika Albrecht (malbrecht@bs-starnberg.de)

Sprechzeiten: Mittwoch 12:05 - 12:50 Uhr und nach Vereinbarung

Schulpsychologin der Schule: Teresa Winkler (twinkler@bs-starnberg.de)

Sprechzeiten: Dienstag 10:35 - 11:20 Uhr und nach Vereinbarung

Zentrale Beratungs- und Organisationsstelle für alle Schularten:

Staatliche Schulberatungsstelle für Oberbayern-West

Jugendsozialarbeit an unserer Schule

An unserer Schule sind zwei Sozialarbeiter aktiv, um die pädagogische Arbeit zu unterstützen:

 

 

 

  • Präventive Arbeit mit Jugendlichen im Vorfeld von Krisen
  • Einzelfallhilfe und Krisenintervention
  • Soziale Gruppenarbeit / sozialpädagogische Angebote für Schülerinnen und Schüler
  • Einzelberatung und weitergehende Hilfen in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
  • Eltern- und Familienberatung
  • Hilfen beim Übergang von der Schule in den Beruf
  • Hilfen für Jugendliche ohne Ausbildungsstelle
  • Soziales Kompetenztraining

Sozialarbeiter: Christopher Bulach, cbulach@bs-starnberg.de , 01772474728

und Andrea Niescher, aniescher@bs-starnberg.de, 01707105695

 

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Hilfreiche Links

Bildungslaufbahn in Bayern

Erziehungsberatung

Kinder-, Jugend- und Familienberatungsstelle des Landkreises Starnberg

Strandbadstr. 2 (Landratsamt, separater Eingang)

82319 Starnberg

Tel.: 0 8151 148-388

erziehungsberatung@lra-starnberg.de

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 7.30 - 18.00 Uhr und Freitag 7.30 - 16.00 Uhr

Berufsberatung

Agentur für Arbeit Starnberg

Carmen Weiß (Anmeldung über Telefon: 0 8151 2710-0)

Hilfen

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Diese Nachhilfe richtet sich an Jugendliche mit schlechten Noten in der Berufsschule oder an Schüler mit Sprachschwierigkeiten. Dieser Förderunterricht und die Prüfungsvorbereitung in kleinen Gruppen sind für Berufsschüler/innen kostenlos. Zusätzlich steht sozialpädagogische Betreuung zur Verfügung.

Die für den Wohnort zuständige Agentur für Arbeit entscheidet über die Finanzierung der abH bei dem zuständigen Maßnahmenträger. Als Träger koordiniert das Kolpingwerk die abH- Angebote bei Auszubildenden mit Wohnsitz im Arbeitsamtsbezirk Weilheim. In München sind die Maßnahmenträger für einzelne Ausbildungsberufe spezialisiert (z. B. Trainingszentrum Poxleitner für Bürokaufleute). Eine Auflistung finden Sie unter www.u25muenchen.de/abh

Weiterführende Schulen

Adressen weiterführender Schulen können über das Bayerische Kultusministerium abgerufen werden. Die Informationsplattform die Berufliche Oberschule Bayern enthält Informationen über Standorte und Ausbildungsrichtungen der Fach- und Berufsoberschulen in Bayern.

weitere Hilfen

Finanzielles

Beihilfe zur Berufsausbildung (BAB)

Teilnehmer an berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen können unter bestimmten Bedingungen eine Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) erhalten. Das gleiche gilt für Auszubildende, die nicht im Haushalt der Eltern wohnen. Wer bereits eine berufliche Erstausbildung abgeschlossen hat, kann keine Berufsausbildungsbeihilfe beanspruchen. Die Beihilfe wird für die vorgeschriebene Ausbildungszeit gewährt und monatlich ausbezahlt. Die Berufsausbildungsbeihilfe muss bei der regionalen Arbeitsagentur beantragt werden. Der Antrag ist rechtzeitig zu stellen, denn BAB wird frühestens vom Beginn des Antragsmonats an gezahlt (nicht rückwirkend!).

Bafög und Bildungskredit

Schüler an allgemein- oder berufsbildenden Schulen (z.B. Berufsfachschule) sowie Studenten können unter bestimmten Voraussetzungen Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bekommen. Anträge auf Förderung nach dem BAföG sind zu stellen beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung. Bei diesen Stellen erhält man genaue Auskünfte, Informationsmaterial sowie die Antragsformulare. Weitere relevante Informationen zum BAföG und auch zum Bildungskredit gibt’s beim Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Kindergeld

Kindergeld steht den Eltern für ihre Kinder zu. Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres wird Kindergeld für alle Kinder ohne besondere Voraussetzungen gezahlt. Für Kinder, die älter als 18 Jahre sind, wird Kindergeld gezahlt, wenn sie noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet haben und sich in der Schulausbildung oder der beruflichen Erstausbildung befinden.

Online-Service

Umweltschule in Europa



Landkreis Starnberg